Kleingartenanlage Frommannkaserne Ludwigsburg
 
../whatsnew.htm
 

Chronik:

1946: zum Vergrößern einfach klickenÜbergabe des "Nahkampfübungsgelände" vom Reichsbauamt an die Bezirksgruppe Ludwigsburg, der Siedler und Kleingärtner Dez.45.
Anfang 1946 wurde das ca. 3,6 ha große Gelände vermessen und in ca. 144 Kleingärten aufgeteilt. Spätere Erweiterung um 38 Gärten. Die Planung erfolgt durch das Landratsamt Ludwigsburg.
Das Jahr 1946 kann somit als Gründungsjahr angesehen werden.
Grabeland war die amtliche Bezeichnung der Anlage.
1946 wurde auch der ehemalige Löschwasserbehälter an der Schlieffenstraße wieder genutzt. Die Stadt füllte die Behälter immer kostenlos auf.
1947 zum Vergrößern einfach klickenBemühungen um einen Anschluss an das städtische Wassernetz waren mit dem Bau eines Anschlussschachtes 1947 erfolgreich. Die Stadt hat bauen lassen und die Pächter haben sich mit 46 Reichsmark beteiligt.
Zum Bau der Wasserleitung wurden alle "Könner" verpflichtet. Rohre und Armaturen aus allen erdenklichen Quellen zu besorgen.
1948 zum Vergrößern einfach klickenNach der Währungsreform entstanden die ersten "Baulichkeiten".
1951 zum Vergrößern einfach klickenDie amerikanische Besatzungsmacht beschlagnahmte mehrere hundert Kleingärten, darunter auch die gesamte Anlage Frommannkaserne.
Die ersten Protestversammlungen wurden abgehalten. Äußerungen amerikanischer Politiker und Militärs zur Erneuerung und Demokratisierung Deutschlands waren auf den Plakaten den verantwortlichen in Erinnerung gebracht worden.

Brief des Ortsverein Ludwigsburg der Siedler und Kleingärtner e.V. an den Landesverband der Siedler und Kleingärtner Württ.-Baden e.V. vom 17.10.1951 pdf Datei
(Dank an Richard Vogel, der diesen interessanten Brief zur Verfügung gestellt hat)

1952 An der Schlieffenstraße wurde 1952 mit Unterstützung des städtischen Gartenamtes auf einer Länge von 210 qm die ersten Hainbuchenhecken gepflanzt und in Heimarbeit zwei Eingangstore erstellt.
1953 zum Vergrößern einfach klickenDie ersten Planierraupen standen bereits vor der Anlage. Doch die Beschlagnahme wurde aufgehoben.
Der Protest hatte sich gelohnt.
Die Gefahr der Räumung dieser Anlage war jedoch auch in den Folgejahren nie ganz beseitigt.
Sie dauert ja noch heute an.
1956 Eine Panzer Instandhaltungs-Einheit der neuen Bundeswehr in der nahen Eberhard-Ludwig-Kaserne war ein Übungsplatz im wesentlichen Einschnitt unserer Anlage eingerichtet worden.
Die Zufahrt erfolgte über den breiten Weg am Gemeinschaftshaus vorbei, wodurch dieser den Namen "Panzerstrasse" bekam.
1958 Auf der 1956 geschaffenen Gemeinschaftsfläche wurde 1958 das erste Gemeinschaftshaus erstellt.
1959 zum Vergrößern einfach klickenEs folgten umfangreiche Gemeinschaftsarbeiten zur Begradigung der beiden Hauptwege sowie Heckenpflanzungen und Jägerzäune für die angrenzenden Gärten.
1960 zum Vergrößern einfach klickenEs wurde im Gemeinschaftshaus das erste gemeinsame Gartenfest gefeiert.
Die erste Stromleitung von der Firma Mann und Hummel wurde zum Gemeinschaftshaus gelegt.
1961-1963 Für den Ausbau der Schlieffenstraße, Umgehungsstraße Pflugfelden und das Kreuzungsbauwerk wurde Gelände abgegeben.
1979 Das erste öffentliche Garten- und Kinderfest.
1980 Bau der Wasserleitung 1980Der Gartenanlage Frommankaserne wurde die Selbstverwaltung übertragen.
Mit Beginn der Saison 1980 konnte die neue Wasserversorgung eingeweiht werden.
1982 Erstmalige Einladung behinderter Jugendlicher von der beschützenden Werkstatt der Karlshöhe zum Erntedank.
1983 zum Vergrößern einfach klickenBau der Stromversorgung an das Gemeinschaftshaus.
Zwei neue verzinkte Eingangstore wurden an den unteren Hauptwegen eingebaut.
1986 Das Festjahr (40 Jahre) wurde mit einer Ruhebank an der Schlieffenstraße Ecke Panzerstraße abgerundet.
Eine in Aluminium gegossene Tafel weist auf das Gründungsjahr 1946 hin.
  zum Vergrößern einfach klicken Bild:
Grußworte des damaligen Oberbürgermeisters der Stadt Ludwigsurg Hans Jochen Henke die er in der Festschrift zum 40. jährigen Jubiläum veröffentlichen ließ
Verein - Auszüge aus der Festschrift 40 Jahre Kleingartenanlage Frommannkaserne Bild:
Deckblatt der Festschrift zum 40 jährigen Jubiläum
1990 Fertigstellung des völlig neu erstellten Gemeinschaftshauses 1990Fertigstellung des völlig neu erstellten Gemeinschaftshauses.

 

1992 Absicht der Stadt die Gartenanlage in Gewerbegebiet umzuwandeln.
Protestaktion mit Blumen und Spruchbändern im Bauausschuss:
FDP: Keine weiteren Gewerbeflächen! Aufgabe der Stadt sollte die Schaffung von weiteren Grün- und Erholungsflächen sein.
Grüne: Nach Ansicht der Grünen ist die fast ein halbes Jahrhundert bestehende Gartenanlage ein wesentliches "Stück Natur" in der Weststadt. Diese Anlage darf nicht zerstört und auch icht verlegt werden.
1995-1996 Flächennutzungsplan-Änderung?
2002 zum Vergrößern einfach klickenGartenanlage in Gewerbeflächen umgewandelt!!!
2004 Gründung der Jugendgruppe

  zum Vergrößern einfach klicken zum Vergrößern einfach klicken

2006

Wie lange noch....?

2007 Auch die Freunde der Kleingartenanlage Frommannkaserne sind nun im Internet unter http://www.FroKa-Lb.de vertreten

Lehrfahrt nach Saarbrücken => Rückblick

2008 Der 1. Fotowettbewerb wurde ins Leben gerufen. Das Thema war "Tierfoto"

Die Freunde der Kleingartenanlage Frommannkaserne feierten ein "Fest der Kulturen" welches sehr großen Zuspuch und nur positive Resonanz fand.

Lehrfahrt zur Landesgartenschau nach Bingen am Rhein =>Rückblick

2009 2. Fotowettbewerb - "Von der Blüte bis zur Frucht"

Lehrfahrt nach Salem/Affenberg

2010 3. Fotowettbewerb - "Der Garten in den Jahreszeiten - (Frühling, Sommer und Herbst)"

2 tägige Lehrfahrt nach Regensburg => Rückblick

Die zukünftige Spielwiese wird gerodet => Bildergalerie

2011 Lehrfahrt zur Bundesgartenschau nach Koblenz => Rückblick
2012 4. Fotowettbewerb - "Schützenswertes"

2 tägige Lehrfahrt nach Kirn => Fotogallerie

Die Spielwiese wird angelegt => Bildergalerie

2013 5. Fotowettbewerb - "Nackte Tatsachen"
   
   

nach oben