Kleingartenanlage Frommannkaserne Ludwigsburg
 
../whatsnew.htm
 

Unsere Anlage:

zur LuftaufnahmeUnsere Gartenanlage befindet sich am westlichen Stadtrand von Ludwigsburg; Ecke Schwieberdinger- und Schlieffenstraße. Die Zufahrt erfolgt über die Schlieffenstraße. Eine Übersicht inkl. Bilder der einzelnen Gärten finden sie unter: "Unsere Kleingärten".

Die Gartenanlage Frommannkaserne hat ihren Namen von den ehemals dort gestandenen Kasernen. Diese wurden im dritten Reich gebaut und beherbergten zunächst die deutsche Wehrmacht. Nach dem Krieg diente sie den Amerikanern und nach deren Abzug wurden dort Asylanten, Polizei, eine Außenstelle des Innenministeriums sowie ein sozialer Dienst untergebracht. Die Kasernengebäude wurden 2002 abgerissen und dafür ein Gewerbegebiet angelegt.

Unsere Anlage gehört zu 6 weiteren Gartenanlagen, die unter dem Dachverband: ,Gartenfreunde Ludwigsburg e.V.' zusammengefasst sind. Sie ist die zweitgrößte Anlage und umfasst 5 ha und 11 ar; eingeteilt in 152 Parzellen.

Die Gärten wurden 1946 auf einem ehemals von der Wehrmacht genutzten Gelände angelegt um für viele Familien die Ernährung in der Nachkriegszeit sicherzustellen. Einige wenigen Lauben zeugen noch von dieser Zeit.

Die Gartenanlage ist ein ökologisches Ausgleichsgelände zwischen der stark befahrenen Schwieberdingerstraße (Autobahnzubringer) der Schlieffenstraße, Mörikestraße und Waldäcker. Sie ist in der Zeit der Luftverschmutzung und des Feinstaubes ein besonders wichtiger Sauerstoff- und Frischluftlieferant besonders für die Anwohner der Weststadt.

Nicht zu unterschätzen ist unsere Gartenanlage als Biotop. Tier und Mensch haben sich hier zusammengefunden. So gibt es hier viele Vogelarten, viele Arten von Schmetterlingen und anderen Insekten (Bienen, Wespen, Hornissen) sowie viele Arten von Kleinlebewesen. Dem aufmerksamen Beobachter zeigen sich zuweilen auch größere Tiere wie z.B. der Fuchs, Feldhase, Marder, Siebenschläfer, Mauswiesel, Erdkröte usw. All diese Lebewesen retten sich aus der vorwiegend durch Straßen und Gebäude versiegelten Nachbarschaft in unsere Anlage.

Noch heute stehen viele Bewerber auf der Warteliste um - manchmal nach Jahren - einen Garten zu erhalten. Die meisten kommen aus der näheren Umgebung, haben Kinder; aber bei Ihrer Wohnung weder einen Balkon noch einen Grünbereich. Sie sehnen sich nach etwas Ausgleich, Ruhe und Erholung.

Wir selbst legen großen Wert auf die Einhaltung des Bundeskleingartengesetzes, nach dem jede Parzelle einen Freizeitbereich erhalten darf, aber auch der Anbau von Gemüse, Obst und Beeren dürfen nicht vernachlässigt werden. Auch die Erhaltung der Artenvielfalt und eine sorgfältige Garten- u. Pflanzenpflege liegt uns sehr am Herzen.

Ein weiteres Anliegen sind auch die gesellschaftlichen Belange zu pflegen und zu vertiefen. Wir sind stets bemüht unsere ausländischen Pächter und unsere Spätaussiedler in unsere Gemeinschaft zu integrieren und den Kontakt mit ihnen aufrecht zu erhalten. Zu diesem Zweck führen wir jedes Jahr verschiedene Veranstaltungen durch.

Beispielsweise findet jährlich wiederkehrend unser Gartenfest statt. Auch Sylvesterfeiern und Faschingsveranstaltungen gehören zu unserem Programm.

Jugendgarten - zum Vergrößern einfach klickenVon großem Interesse für uns ist es, dass sich auch unsere Jugend bei uns wohlfühlt. Durch Zusammenführung mit Behinderten der Karlshöhe versuchen wir mit Alt und Jung Vorurteile abzubauen. Besondere Höhepunkte für unsere Jugend sind die Mitarbeit am Gartenfest, der Lampionumzug und die Waldweihnacht.

Durch eine Jugendgruppe versuchen wir - neben anderen Aktivitäten - unsere Kinder an die Verantwortung gegenüber der Natur und deren Schönheit heranzuführen. Dazu steht der Jugend ein eigener Garten zur Verfügung.

Etwas bedrückend ist nur, dass bei unserer Stadtverwaltung und den Stadträten die Bemühungen unsere Gartenanlage zu erhalten, auf keinen fruchtbaren Boden fällt. Unsere Gartenanlage soll einem Gewerbegebiet zum Opfer fallen. Wir haben jedoch die Hoffnung, dass sich die Verantwortlichen endlich darauf besinnen den Bewohnern eine lebenswerte Stadt anzubieten, als alles was Natur ist einfach platt zu machen und nur noch nach Gewerbe und Geld Ausschau zuhalten.

Wir aber sind entschlossen unsere kleines Paradies nicht einfach aufzugeben sondern dieses - wenn es sein muss - auch zu verteidigen.


nach oben