Kleingartenanlage Frommannkaserne Ludwigsburg
 
../whatsnew.htm
 

Tipps - G

   
Gartenlaube -> siehe Laube
Gartenplan -> siehe Gartenpläne für die Kleingartenanlage Frommannkaserne
Gartenordnung -> Gartenordnung - Verein der Gartenfreunde Ludwigsburg e.V.
Gartenteich GartenteichSo überleben Fische den Winter: Wenn sie einen Gartenteich haben (oder sich einen anlegen wollen) und an einen Besatz mit Fischen denken, sollten sie wissen, unter welchen Vorsussetzungen die Fische im Teich überwintern können. Der Teich muß zumindest an einer Stelle 80 bis 100 cm tief sein. Dadurch kann er nicht ganz bis zum Grund durchfrieren, was den sicheren Tod der Fische zur Folge hätte.
Füttern Sie die Fische im Herbst zusätzlich, damit sie in der Lage sind, im Körper Reserven für die Winterzeit bilden.
Achten Sie darauf, daß der Teich spätestens Ende Oktober/Anfang November möglichst ganz mit Wasser gefüllt ist, um die Frosttiefe auch tatsächlich zu gewährleisten.
Auf keinen Fall sollten Sie in die sich bildende Eisschicht, zumindest wenn sie schon etwas dicker ist, ein Loch schlagen. Es besteht dabei die Gefahr, daß die dadurch verursachten Druckwellen die empfindlichen Schwimmblasen der Fische schädigen.
Sobald das Eis im Frühjahr geschmolzen ist, füttern Sie die Fische wieder, damit diese die über den Winter aufgezehrten Reserven wieder auffüllen können.
Geiztrieb -> Tomate
Gemeinschaft Gemeinschaft Kleingärtnerverein pdf Dokument
Gemeinschaftsarbeit Jeder Pächter ist verplichtet mind. 4 Stunden Gemeinschaftsarbeit pro Halbjahr zu leisten. Die Termine der Gemeinschaftsarbeit werden rechtzeitig im Aushang bekanntgegeben.
Gladiolen Gladiolenknollen setzen: Gladiolenknollen werden Ende April gelegt. Sie müssen gesund sein und jedes Jahr einen anderen Standort erhalten. Beim Kauf von Gladiolenknollen sollten Sie auch unter dem Hüllblatt nachsehen, ob verfärbte oder eingesunkene Stellen Krankheiten anzeigen. Kranke Knollen verseuchen den Gartenboden. Werden Gladiolenknollen mehrere Jahre an gleicher Stelle gepflanzt, verlieren sie ihre Widerstandskraft und erkranken leichter. Pflanzen Sie die Knollen 10 cm tief, das ist eine einfache Maßnahme gegen das Umfallen und ersetzt das unschön aussehende Stäben der Pflanzen.
Größe Die Größe unserer Parzellen beträgt zwischen 2 und 4 Ar
Gründünger => Gründüngung belebt den Gartenboden
Grünschnitt Grünschnitt darf nicht im Garten verbrannt werden sondern gehört auf den Kompost oder auf den Häckselplatz. -> Gartenordnung
Gurken Aussaat: Mitte April bis Mai unter Glas

Pflege: Der Haupttrieb der Freilandgurken wird in der Regel nach dem fünften oder sechsten Blatt gekappt, um die Bildung von Seitentrieben anzuregen. Den Rückschnitt der Freilandgurken kann man ebenso wie das gelegentlich empfohlene Ausbrechen von Blütenknospen unterlassen. Salatgurken brauchen dagegen den regelmäßigen Rückschnitt. Seitentriebe werden jeweils nach dem ersten Blattansatz gekappt. Im Verlauf der Kultur muß auch der zu hoch wachsende Spitzentrieb der Pflanze gekappt werden. Für die Kultur am Spalier eignet sich ein 2m hoher Maschendraht oder ein vergleichbares Rankgerüst. Die Pflanzen können aber ebenso an kräftigen Pfählen hochranken; ähnlich Tomaten. Häufiges Hacken in den ersten Wochen und leichtes Anhäufeln verbessern den zunächst zurückhaltenden Wuchs. Gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit ist selbstverständlich. Zum Gießen sollte vorzugsweise abgestandenes Wasser verwendet werden. Das vermeidet die Ernte bitterer Früchte. Auch unregelmäßige Wasserversorgung kann bittere Früchte verursachen. Gurken sind in der Kultur nicht ganz problemlos, Krankheiten nicht selten. Neuzüchtungen sind gegen viele Krankheiten resistent und sollten bevorzugt werden.

nach oben