Kleingartenanlage Frommannkaserne Ludwigsburg
 
../whatsnew.htm
 

Tipps - R

   
Rasen Rasenpflege: Der Rasen sollte nicht nur regelmäßig gemäht, sondern auch gedüngt und bewässert werden. Mähen Sie nicht zu kurz, sonst verbrennen die Halme schnell und es entstehen unschöne gelbe Flecken auf Ihrem Grün. Ebenso sollte nur in den frühen Morgenstunden oder am späten Nachmittag der Rasensprenger benutzt werden. (Sonnenbrandgefahr!). Hier gilt auch: Besser länger und mehr Wasser als kurze Wässerungen. Beim Düngen heißt es weniger ist mehr und es gilt das gleiche wie beim schneiden und gießen - morgens oder am frühen Abend. Wenn Sie an einem trüben Regentag düngen ist es am Besten.
Rhododendron Schädlinge, Krankheiten und Vergilbungen

-> Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Weblink
Rose -> Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Weblink
Rosmarin Aussaat: Da eine Anzucht aus Samen sehr langwierig ist, empfiehlt es sich, junge Pflanzen zu kaufen.

Pflege: Als Südländer braucht Rosmarin viel Sonne und Wärme. Er bevorzugt durchlässigen, trockenen Boden. Nur in sehr milden Gegenden kann Rosmarin mit Winterschutz im Freien überdauern. Ansonsten sollte er den Winter in einem hellen, etwa 10 Grad warmen Quartier verbringen (nicht austrocknen lassen).
Rotkohl Aussaat: Aussaat ab Februar unter Glas, von April bis Juni ins Freiland. Ab Anfang April auf 40 x 40 cm auspflanzen, späte Sorten auf 50 x 50 cm.

Pflege: Die Starkzehrer brauchen einen schweren, kalkhaltigen Boden. Wichtig ist regelmäßiges Gießen, Hacken und mehrere Düngergaben. Löcher in den Blättern stammen meist von den Raupen des Kohlweißlings. Häufige Schädlinge sind außerdem Blattläuse, Erdflöhe und Kohlhernie.
Ruhezeiten Die Ruhezeiten sind in der Polizeiverordnung von Ludwigsburg geregelt. Zusammenfassend ist festzustellen, dass von von 12:00 bis 14:00 Uhr und von 20:00 bis 07:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ganztags keine Lärmbelästigungen zu erfolgen hat! -> siehe auch Lärm

nach oben