Kleingartenanlage Frommannkaserne Ludwigsburg
 
../whatsnew.htm
 

Tipps - Z

   
Zucchini Wuchsform: Die einjährige krautige Pflanze wächst kriechend bis etwa 1-1,5 Meter. Sie ist einhäusig, d.h. die getrennt geschlechtlichen männlichen und weiblichen Blüten sitzen an einer Pflanze.

Früchte: Die Früchte der Zucchini sind botanisch gesehen Beeren. Diese sind gurkenförmig, gelblich meliert bis dunkelgrün und bis zu 30 Zentimeter lang. Vermehrung: Fremdbefruchtung durch Insekten (Bienen, Hummeln)
Zwiebel Das Kraut der Zwiebel stirbt automatisch ab. Ist die Witterung ungünstiger, kann man nachhelfen, indem die Zwiebel mit der Grabegabel leicht angehoben werden. Die Feinwurzeln reißen hierdurch ab, wodurch die Wasseraufnahme der Zwiebelplanzen unterbrochen wird. Als Folge vergilbt das Kraut.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, zieht man die Zwiebel bei sonnigem Wetter ganz heraus und lässt sie einige Tage auf dem Beet nachtrocknen. Bei ständig feuchtem Wetter ist es erforderlich, das Trocknen in einem luftigen Schuppen zu verlegen.

Vor dem Lagern werden die Zwiebeln von der anhaftenden Erde befreit. Zwiebeln die bei der Ernte verletzt wurden, eignen sich nicht zum Aufbewahren! Zwiebeln können zum ausreifen umgeknickt werden. Eine bessere Reife und Geschmack erhält man, indem die Wurzeln der Zwiebel im August mit dem Spaten einseitig schräg abgestochen werden.

nach oben