Kleingartenanlage Frommannkaserne Ludwigsburg
 
../whatsnew.htm
 

Kosten:

Die Kleingartenanlage umfasst  ca. 0,7 (7000 qm) und 150 Einzelparzellen. Allein die Entschädigung bei einer Verlegung ohne Grunderwerb würde mindestens 1,5 Mio. betragen. hinzu kommt noch die Erschließung, Wegnetz, Kanalisation, Infrastruktur etc.

Der Ankauf von der Bundesvermögensverwaltung und ein subventionierter Wiederverkauf an interessierte Unternehmen stehen dazu in keinem wirtschaftlichen Verhältnis.

Darüber hinaus gilt, dass in Ludwigsburg genügend freistehende Industriebranchen vorhanden sind, die intensiver genutzt werden könnten. Beispiele dafür gibt es genug - auch in der Weststadt. eine intensivere Nutzung von Gewerbeflächen bedeutet anhand der noch geringen verfügbaren Frei- und Grünflächen, dass nicht mehr ausschließlich in der Fläche gebaut werden kann, sondern auch in die Höhe. Hierzu gehört auch die Überbauung von betriebseigenen Parkplätzen zur Erweiterung des Betriebes. Die Vorgehensweise - wie von einigen Firmen in Ludwigsburg praktiziert - nämlich bestehende Teilstandorte und Zweigwerke aufzugeben, die Firma an einem Standort zu konzentrieren und dafür von der Stadt neues und billiges Gelände einzufordern, entbehrt jeglichem wirtschaftlichen handeln. Die Firmen erzielen hohe Gewinne für den Verkauf ihrer alten Liegenschaften und erhalten billiges Gelände von der Stadt.

Die Stadt zahlt die Zeche.

Dies ist für die wirtschaftliche Entwicklung einer Stadt Gift, zumal damit keine neuen Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Verlagerung der Produktion auch von ansässigen Wirtschaftsunternehmen der Stadt ins Ausland wird damit nicht gestoppt.

Auch das Vorhandensein von Frei-, Grün-, Ackerflächen und Kleingartenanlagen ist neben dem Vorhandensein von Bildungseinrichtungen, Kultur, Dienstleistungen, Handel, Gewerbe und Arbeitsplätzen ein wichtiger Standortfaktor für ein öffentliches Gemeinwesen, das eine Stadt wie ludwigsburg attraktiv für die Bürgerinnen und Bürger macht. Ein Zurückdrängen des Freizeit- und Naherholungswertes zu Gunsten einer Versiegelung von vorhandenen Frei- und Grünflächen führt zu größerer einseitiger wirtschaftlicher Abhängigkeit von wenigen Industriebetrieben und in zeiten wirtschaftlicher Stagnation zu nachhaltigen negativen Auswirkungen einer ausgewogenen Stadtentwicklungspolitik.


nach oben